Queensland

Stockmans Hall of Fame

Great Barrier Reef

Babinda Boulders, Wooroonooran NP

Great Tropical Drive Küstenstraße

Lake McKenzie, Fraser Island

Glasshouse Mountains, Sunshine Coast

Daintree River, Tropical North

Surfer am Point Cartwright

Heron Island

An der Esplanade in Palm Cove

Kängurus im Cape Hillsborough NP

Queensland - Der Sonnenstaat im Nordosten

Wo der Regenwald und das Riff zusammentreffen

Queensland, der Sonnenstaat im Nordosten Australiens, bietet eine Fülle großartiger Naturlandschaften: dichte Regenwälder, trockene Halbwüsten, tiefe Gebirgsschluchten, imposante Wasserfälle und endlose feinsandige Strände. Naturliebhaber sind von der Vielfalt der tropischen Flora und Fauna in der Heimat der Koalas und Kängurus begeistert. Die farbenprächtige Unterwasserwelt des Great Barrier Reef mit seinen zahlreichen Inseln wird mit Recht gerühmt. Die herzliche Art der Aussies sorgt dafür, dass Sie sich auf Anhieb in Queensland wohlfühlen werden. Herzlich willkommen!
Queensland in Zahlen:
Mit 1.730.650 Quadratkilometern Fläche ist Queensland (QLD) der zweitgrößte Staat Australiens. Ca. 4,74 Millionen Menschen leben hier, ca. 2 davon in der Hauptstadt Brisbane.
Queensland ist ein ganzjähriges Reiseziel, doch sollte man bei der Reiseplanung die unterschiedlichen Klimazonen beachten.

Im Osten liegt das fruchtbare, tropische Küstengebiet mit 5.300 km Küste. Vorgelagert liegt das Great Barrier Reef (GBR), das wohl beeindruckendste Korallenriff der Erde. Es erstreckt sich von der Torres-Straße vor Papua-Neuguinea bis nach Lady Elliot Island, ist 2.300 km lang und liegt zwischen 30 km (bei Cairns) und rund 250 km (bei Gladstone) von der Küste entfernt. Es besteht aus einer Kette von über 2.500 Einzelriffen sowie knapp 1.000 Kontinental- bzw. Koralleninseln und ist damit das größte Riffsystem der Welt. Das Küstengebiet wird von der Great Dividing Range begrenzt. Nach Westen schließt das fruchtbare Tafelland an, das in die Halbwüste des Outbacks übergeht. Trockene Savannen und die Sümpfe im Küstengebiet entlang des Golfes von Carpentaria, westlich der Cape York Halbinsel, vervollständigen die geografische Vielfalt von Queensland.

Im Süden von Queensland ist das Klima subtropisch, also warm und sonnig mit milden Wintern. Im Norden ist das Klima tropisch. Die regenreichste Zeit ist von Januar bis März. Die gelegentlichen Wirbelstürme (Cyclones) in den Küstenregionen treten meist zwischen November bis Mai auf. An der Küste (nördlich von Rockhampton) gibt es von Dezember bis März Quallen (Box Jelly Fish), die das Baden in unmittelbarer Küstennähe nur innerhalb der häufig angebrachten Netze ermöglichen. Schnorchel- und Tauchexkursionen am Äußeren Great Barrier Reef (Outer Reef) sind immer möglich.

Die Geschichte Queenslands selbst geht auf über 40.000 Jahre zurück. In ihr spiegelt sich die facettenreiche Kultur der Aborigines, der Ureinwohner Australiens, wider. Man findet in Queensland ihr reiches Kulturerbe, vor allem in Felszeichnungen und besonderen Kultstätten.

Wir bieten Ihnen neben Tagestouren in die einzelnen Regionen auch Mehrtagestouren an, die Sie wie Bausteine miteinander verbinden können. Wir empfehlen Ihnen den Staat per Camper zu bereisen und die einzelnen Regionen mit geführten Tagestouren zu entdecken.
Ein besonderer Tipp ist eine ca. zweiwöchige Reise von Sydney entlang der Küste nach Cairns. Ausgewählte Reisen finden Sie in der Rubrik Staatenübergreifende Touren.
Tropical North Queensland
Zum tropischen Norden Queenslands zählt alles, was nördlich von Cairns liegt und wird auch Cape York Halbinsel genannt, mit den größten Regenwaldgebieten, die noch fast gänzlich unberührt erhalten sind. Cape York bietet neben urtümlicher Landschaft und ungeteerten Straßen, das Cape Tribulation, wo Regenwald und Riff aufeinander treffen, den historisch wertvollen Ort Cooktown sowie den Bama Way, ein Gebiet mit der Möglichkeit zur Interaktion mit Aborigines.

Cairns ist Ausgangspunkt für Tages- und Mehrtagestouren zum Cape York, aber auch ins Hinterland und ins Great Barrier Reef. Die tropische Hauptstadt sollte bei keinem Besuch im Reiseplan fehlen.

Port Douglas liegt nördlich von Cairns und ist ebenfalls Ausgangspunkt für Touren ans Great Barrier Reef, bietet aber auch alle Annehmlichkeiten für eine Badeverlängerung am Ende Ihrer Australienreise.
Inseln & Great Tropical Drive
Die beste Möglichkeit, die faszinierende Unterwasserwelt des Great Barrier Reef zu erleben, ist ein Aufenthalt auf einer der zahlreichen Inseln, die sich von Cape York bis Bundaberg erstrecken. Die Auswahl an Unterkünften ist vielfältig und bietet für jeden Geschmack das Passende: Fünf-Sterne-Resorts für Luxus-Reisende, einsame Inseln für Romantiker und quirliges Insel-Leben für die Aktiven. Zum Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen und für andere Wassersportarten geht es einfach vor die Haustür. Auch zahlreiche Segeltörns starten von den Inseln aus, allen voran von den Whitsundays.

Der Great Tropical Drive reicht von Townsville über Cairns bis nach Cooktown, entlang der Küste und durch das Hinterland zurück. Somit kann man die Vielfalt des tropischen Regenwaldes erleben, mit zahlreichen Nationalparks, erloschenen Vulkanen, Seen, Wasserfällen, Zuckerrohrfeldern und charmanten kleinen Städtchen.
Der Süden Queenslands
Ausgangspunkt für die beiden Küstenabschnitte Gold Coast und Nature Coast ist Brisbane, Queenslands Hauptstadt.
Die Gold Coast besticht durch einen 57 km langen Sandstrand, der Sufer und andere Wassersportler anlockt. Surfers Paradise ist sicherlich der bekannteste, hippe Ort mit vielen Bars, Restaurants und Nachtclubs. Wanderer sollten im Hinterland den Lamington Nationalpark besuchen, grüne Lunge und Australiens größtes Naturschutzgebiet mit subtropischem Regenwald.
Richtung Norden schließt sich die Nature Coast an, ein Zusammenschluss aus Sunshine & Fraser Coast. Sie bietet zum Wandern und Klettern die Glasshouse Mountains, zehn ungewöhnlich geformte Erhebungen vulkanischen Ursprungs, die der Überlieferung nach versteinerte Seelen von Aborigines sind. Noch immer ein Geheimtipp ist der Ort Noosa und die Noosa Everglades, die u.a. per Kanu entdeckt werden können. Zum Great Sandy Nationalpark gehört die Küste nördlich von Noosa Heads bis Rainbow Beach sowie auch Fraser Island, die größte Sandinsel der Welt, die auf einer Allrad-Safari entdeckt werden sollte.
Queensland
Queensland
Stockmans Hall of Fame
Stockmans Hall of Fame
Great Barrier Reef
Great Barrier Reef
Babinda Boulders, Wooroonooran NP
Babinda Boulders, Wooroonooran NP
Great Tropical Drive Küstenstraße
Great Tropical Drive Küstenstraße
Lake McKenzie, Fraser Island
Lake McKenzie, Fraser Island
Glasshouse Mountains, Sunshine Coast
Glasshouse Mountains, Sunshine Coast
Daintree River, Tropical North
Daintree River, Tropical North
Surfer am Point Cartwright
Surfer am Point Cartwright
Heron Island
Heron Island
An der Esplanade in Palm Cove
An der Esplanade in Palm Cove
Kängurus im Cape Hillsborough NP
Kängurus im Cape Hillsborough NP
Website powered by
  • © 2016 Best of Travel Group • Ostwall 30 • 47608 Geldern  |  Folgen Sie uns auf  
  •   |  Bookmarken bei  
  • Home