Chamäleon

Das Hochland Madagaskars

Strand Idylle

Strand von Madagaskar

Landschaft

Chamäleon

Rotstirnmaki

Lemuren

Lemuren

Madagaskar

Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt

Madagaskar ist die viertgrößte Insel der Welt. Sie wird auch der „sechste Kontinent“ genannt. Auf Madagaskar finden Sie neben tropischen Stränden und glasklarem Wasser mit artenreichen Korallenriffen auch dichten Regenwald mit unzähligen seltenen Tierarten, wie den Lemuren, die nur hier leben. Aufgrund seiner einzigartigen Flora und Fauna, seiner abwechslungsreichen Landschaften und Klimazonen, aber auch wegen der schmackhaften madagassischen Küche und der entgegenkommenden Art der Bewohner wird Madagaskar als Reiseland immer beliebter.
Bevölkerung
Nach offiziellen Angaben 18 miteinander verwandte Bevölkerungsgruppen (foko) malaiischer, afrikanischer und arabischer Herkunft, 22 Millionen Einwohner (Stand: August 2015).
Einreise
Grundsätzlich ist ein Visum obligatorisch, zur Zeit wird aber für einen Aufenthalt für max. 30 Tage keine Gebühr berechnet. Das Visum wird bei Einreise ausgestellt (Stand: August 2015). Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein. Die Bedingungen können sich jederzeit ändern.
Essen und Trinken
Die madagassische Küche ist stark durch die französische Küche beeinflusst. Es wird auch viel Reis angebaut. Wasser sollte gekauft werden.
Gesundheit
Eine Malaria-Prophylaxe sowie Mücken- und Sonnenschutz wird empfohlen.
Impfungen
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden, älter als 1 Jahr, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Ansonsten sind die üblichen Impfungen oder Auffrischungen empfehlenswert: Hepatitis A und B, Typhus und Diphterie-Tetanus-Polio.
Kleidung
Je nach Ort und Zeit reicht Baumwoll- und Sommerkleidung sowie Regenschutz. Im Hochland sind ein warmer Pullover und festes Schuhwerk empfehlenswert.
Klima und Reisezeit
Das tropische Klima des Südäquatorialstromes hat zwei Jahreszeiten: die Trockenzeit (Mai-Nov.: tagsüber ca. 25°C an der Küste und 18°C im Hochland, nachts in wenigen Gebieten im Juni/Juli Frost möglich) und die Regenzeit (Dez.–Apr.: tagsüber ca. 35°C an der Küste und 28°C im Hochland). Im Osten muss man jedoch das ganze Jahr über mit Regen rechnen. Im Südwesten regnet es sehr wenig. An der Küste ist es allgemein viel wärmer als in Tana, da sich die Hauptstadt auf 1.300 m befindet.
Lage
Das zentrale Madagaskar ist eine Hochebene mit durchschnittlichen Höhen von 1.100 m. Es fällt nach Osten schroff und steil ab, während der Anstieg im Westen sanfter ausfällt. Das Plateau gipfelt im Maromokotro, dem mit 2.876 m höchsten Berg der Insel.
Ortszeit
Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +2 Stunden und im Sommer +1 Stunde. Es gibt keine Sommer-/Winterzeit.
Sprache
Französisch wird als Amtssprache benutzt. Offizielle Landessprache ist das Malagasy. Englisch wird erst langsam populärer und wenig gesprochen.
Transport und Verkehr
Es herrscht Rechtsverkehr. Die Straßenverhältnisse sind auf den Hauptverbindungsstrecken bzw. zwischen Tana und Tulear recht gut, auf den anderen Strecken wird derzeit viel ausgebessert. In der Regel werden Mietwagen mit Fahrer und komplettem Programm vermietet. Eine Reise mit den günstigen und meist überladenen lokalen Brousse Buschtaxis ist nicht empfehlenswert.
Unterkünfte
Der madagassische Standard ist nicht mit dem europäischen Unterkunftsstandard zu vergleichen. Die Unterkünfte der Mittelklasse sind meistens einfach und zweckmäßig. Vor allem in den touristischen Zentren und den Badeorten gibt es auch hochwertigere Unterkünfte, allerdings nicht flächendeckend.
Währung und Zahlungsmittel
Ariary (ersetzt den ehemaligen Malagasy-Franc). 1.000 MGA = ca. 0,28 EUR bzw. ca. 0,30 CHF (Stand: August 2015). Bargeld in Euro können in Banken und Wechselstuben in der Hauptstadt und den Provinzen gewechselt werden (bei 100 Euro Scheinen gibt es z.T. den besseren Kurs). Die Maestro (Bankomat) Karte ist nutzlos in Madagaskar. In den größeren Städten gibt es bei den Banken auch Geldautomaten, wo mit einer Visa- und Mastercard begrenzte Geldbeträge bezogen werden können (nicht immer funktionstüchtig). Die Banken und Geldwechselschalter am Flughafen bieten einen guten Wechselkurs an.
Stromversorgung
220 V mit europäischen Steckdosen. In kleinen Ortschaften wird Strom meistens per Generator geliefert und zeitweise abgestellt. Wir empfehlen eine Taschenlampe mitzunehmen.
Chamäleon
Chamäleon
Das Hochland Madagaskars
Das Hochland Madagaskars
Strand Idylle
Strand Idylle
Strand von Madagaskar
Strand von Madagaskar
Landschaft
Landschaft
Chamäleon
Chamäleon
Rotstirnmaki
Rotstirnmaki
Lemuren
Lemuren
Lemuren
Lemuren
Website powered by
  • © 2016 Best of Travel Group • Ostwall 30 • 47608 Geldern  |  Folgen Sie uns auf  
  •   |  Bookmarken bei  
  • Home