Pitcairn aus der Luft © RSPB

Langboot vor Pitcairn © Andrew Randell Christian

Adamstown © Andrew Randell Christian

Beim Entladen des Versorgungsschiffs © Andrew Randell Christian

Bounty Bay auf Pitcairn © Andrew Randell Christian

Ankunft mit dem Langboot © Craig Tansley

Küste von Pitcairn © A. Randall Christian

Pitcairn

Südsee mal ganz anders

Pitcairn gehört zu den britischen Überseegebieten. Die steile, felsige Insel ist so abgelegen, dass es erst seit 2006 Fernsehen gibt. Zu den Pitcairn Inseln gehören auch Henderson, Oeno und Ducie, aber nur Pitcairn selbst ist bewohnt. Hier wohnen die Nachfahren der Meuterer auf der Bounty. Einen Stempel von Pitcairn in seinem Reisepass zu haben, gilt selbst unter Vielgereisten als Besonderheit.
Bevölkerung
Auf Pitcairn leben ca. 50 Einwohner, die Nachfahren der Meuterer der HMAV Bounty und deren polynesischer Gefährten. Für die Siebenten-Tags-Adventisten ist der Samstag heilig und somit Ruhetag auf der Insel.
Einreise
Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass und bezahlen bei Ankunft z.Zt. USD 50,- für ein Visum, sofern der Aufenthalt 13 Tage nicht überschreitet.
Flüge und Flugverbindungen
Es gibt keinen Flughafen auf Pitcairn. Sie erreichen Pitcairn entweder an Bord eines Kreuzfahrtschiffs oder mit dem Versorgungsschiff MV Claymore 2.
Trinkgeld
Trinkgeld ist in der Südsee unüblich. Für besondere Leistungen dürfen Sie gerne ein Trinkgeld geben.
Geschichte
Die Nachfahren der Meuterer der HMAV Bounty und deren polynesische Gefährten kamen 1790 nach Pitcairn. Sie hielten die felsige Insel für den geeigneten Zufluchtsort und ließen sich im heutigen Adamstown nieder. Ihr Schiff steckten sie in Brand. Am Wrack kann heutzutage getaucht werden.
Gesundheit
Für Reisende aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es gibt eine Ambulanz auf Pitcairn. Ausreichender Krankenschutz ist obligatorisch.
Öffnungszeiten
Post und Gemischtwarenladen haben von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr geöffnet.
Klima und Reisezeit
Das Wetter auf Pitcairn ist ganzjährig mild und feucht. Die Tiefsttemperatur in den Monaten Juli und August liegt bei 19° C, am wärmsten sind die Monate Februar und März mit 24° C. Von Dezember bis Juli fällt der meiste Regen.
Lage
Pitcairn ist ca. 4,5 km² groß und liegt isoliert im Südpazifik. Die nächstgelegene Inselgruppe sind die zu Französisch Polynesien gehörenden Gambier Inseln.
Ortszeit
Die Insel Pitcairn liegt 9 Std. (Sommerzeit 10 Std.) hinter MEZ.
Sprache
Landessprachen sind Pitkern und Englisch. Pitkern entstand einst aus Tahitianisch und Englisch und wird von den Menschen auf Pitcairn und einigen auf Norfolk Island gesprochen.
Unterkünfte
Auf Pitcairn wohnen Sie bei einheimischen Familien.
Währung und Zahlungsmittel
Die Landeswährung ist der Neuseeländische Dollar (NZD 1 = ca. EUR 0,60). Reiseschecks können gewechselt und Kreditkarten belastet werden.
Souvenirs
Schnitzereien, Schmuck, Bücher, Briefmarken und Honig, der aufgrund seiner Reinheit als besonders delikat gilt.
Pitcairn aus der Luft © RSPB
Pitcairn aus der Luft © RSPB
Langboot vor Pitcairn © Andrew Randell Christian
Langboot vor Pitcairn © Andrew Randell Christian
Adamstown © Andrew Randell Christian
Adamstown © Andrew Randell Christian
Beim Entladen des Versorgungsschiffs © Andrew Randell Christian
Beim Entladen des Versorgungsschiffs © Andrew Randell Christian
Bounty Bay auf Pitcairn © Andrew Randell Christian
Bounty Bay auf Pitcairn © Andrew Randell Christian
Ankunft mit dem Langboot © Craig Tansley
Ankunft mit dem Langboot © Craig Tansley
Küste von Pitcairn © A. Randall Christian
Küste von Pitcairn © A. Randall Christian
Website powered by
  • © 2016 Best of Travel Group • Ostwall 30 • 47608 Geldern  |  Folgen Sie uns auf  
  •   |  Bookmarken bei  
  • Home