Afrika 2019-20

281 Allgemeine Informationen Malawi Einreise : Deutsche, Schweizer und Österrei- cher benötigen ein Visum. Dieses kann vorab durch die Botschaft erteilt werden, die Kosten betragen für drei Monate USD 100 (Dauer: ca. 3-4 Wochen). Oder bei Einreise für USD 75 er- worben werden. Es ist die Einführung eines E-Visa-Systems geplant. Der Reisepass muss noch sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Alleinreisende Minderjährige benö- tigen eine unterschriebene Genehmigung der Sorgeberechtigten mit Unterschriftsbeglau- bigung (in englischer Sprache). Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, über ein Drittland einreisen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung. Die Bestim- mungen können sich aber jederzeit ändern. Ortszeit : Während des europäischen Sommers besteht kein Zeitunterschied, in den übrigen Monaten lediglich eine Stunde. Sprache : Amtssprache ist Englisch und die na- tionale Umgangssprache ist Chichewa. Währung und Zahlungsmittel : Die Landes- währung ist der Malawi Kwacha (MWK). 10Malawi Kwacha (MWK) = 1.000 Tambala = ca. EUR 0,01 oder CHF 0,01. 1 Euro = ca. 830 MWK und ca. CHF 1 = 760 MWK (Stand: 13.08.19). Die Ausfuhr von Landeswährung ist bis zu einem Gegenwert von USD 5.000 gestattet. Fremd- währungen können unbeschränkt eingeführt und bei Deklaration bei Einreise auch wieder ausgeführt werden. Kreditkarten (nur VISA) werden nur teilweise in größeren Hotels und Geschäften akzeptiert und werde häufig mit einem Aufschlag von 6-8% belegt. An Bankau- tomaten kann mit der VISA oder der Maestro- Karte Bargeld in Landeswährung abgehoben werden, jedoch üblicherweise nur bis zu einem Gegenwert von etwa EUR 50-100. Es wird empfohlen Euro bei Einreise am Flughafen für die gesamte Reisedauer zu wechseln. Gesundheit : Die medizinische Versorgung ist häufig unzureichend, aus technischer, appa- rativer und hygienischer Sicht. Bei direkter Einreise aus Europa bzw. infektionsfreien Ge- bieten sind keine Impfungen vorgeschrieben. Malaria-Prophylaxe wird dringend empfohlen, ein Malaria-Risiko besteht ganzjährig. In Süß- wassergewässern besteht die Gefahr einer Bil- harziose-Infektion. Die Mitnahme eines Inter- nationalen Impfausweises wird empfohlen, da stichprobenartig bei Einreise kontrolliert wird. Transport und Verkehr : Es herrscht Linksver- kehr. Die Hauptverbindungen zwischen den Städten und am Malawisee sind geteert. Die Ausschilderung fehlt jedoch weitgehend, ein GPS wird dringend empfohlen. Plastiktüten : Es ist nicht mehr erlaubt dünne Plastiktüten nach Malawi einzuführen.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==