Afrika 2018-19

64 Mietwagenreisen Südafrika Reiseprogramm : (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Johannesburg - Madikwe Game Reserve (ca. 310 km; A). Sie fahren an die Grenze zu Botswana. Hier, im viertgrößten Wildreservat des Landes können Sie tolle Tierbeobachtungen machen, es sind nur wenige Fahrzeuge unterwegs. 2 Ü: Madik- we Safari Lodge. 2. Tag: Madikwe Game Reserve (F/M/A). Am frühen Morgen und am späten Nachmit- tag nehmen Sie an einer geführten Pirschfahrt teil, die seltenen Wildhunde können häufig be- obachtet werden. Alternativ können Sie auch eine Pirsch zu Fuß machen und sich auf die klei- nen Tiere und die Pflanzenwelt konzentrieren. 3. Tag: Madikwe Game Reserve - Marakele Na- tionalpark (ca. 190 km; F/A). Nach einer letzten Morgenaktivität fahren Sie weiter nach Marakele. Die Lodge am Fuße des Waterbergs bietet eine ungewöhnliche Land- schaft und ist ein Paradies für Vogelliebhaber. Am Nachmittag erneute Safari-Aktivität. 2 Ü: Marataba Safari Lodge. 4. Tag: Marakele Nationalpark (F/M/A). Ganz früh, mit der Sonne stehen Sie auf und se- hen den Busch erwachen. Nach einem späten Frühstück verbringen Sie einen entspannten Tag am Pool oder auf der Terrasse mit einem Buch bevor es zum Sonnenuntergang noch- mals hinaus in den Busch geht. 5. Tag: Marakele Nationalpark - Tuli Block (ca. 375 km; F/A). Den Grenzposten Pont Drift sollten Sie am frühen Mittag erreichen. Ihr Fahrzeug ver- bleibt für die nächsten Tage in Südafrika und ein Mitarbeiter der Lodge holt Sie um 13.00 Uhr an der Grenze ab. Nachmittags gehen Sie dann bereits in Botswana auf Pirsch- fahrt. 2 Ü: Mashatu Main Camp. 6. Tag: Tuli Block (F/M/A). Der Tuli Block ist ein selten besuchtes Reservat und bietet ein exklusives Safarierlebnis. Neben geführten Pirschfahrt stehen Mountainbiken, eine Fußpirsch, ein Dorfbesuch oder auch reiten zur Auswahl. 7. Tag: Tuli Block - Mapungubwe Nationalpark (ca. 45 km; F/M/A). Nach einer morgendlichen Aktivität und dem Frühstück werden Sie gegen 11.00 Uhr zurück zu Ihrem Fahrzeug gebracht. Am Nachmittag erkunden Sie die Umgebung der Lodge auf einer geführten Safari-Aktivität. 2 Ü: Mopane Bush Lodge. 8. Tag: Mapungubwe Nationalpark (F/M/A). Zwei Aktivitäten sind für Sie heute einge- schlossen. Eine davon führt Sie zur Weltkul- turerbestätte im benachbarten Mapungubwe Nationalpark, wo Sie jahrtausende alte Fels- malereien bestaunen können. 9. Tag: Mapungubwe Nationalpark - Krüger Nationalpark (ca. 200 km; F/M/A). Mit einer letzten Pirschfahrt beenden Sie Ihren Aufenthalt und fahren parallel zur Grenze mit Zimbabwe durch dünn besiedeltes Land in den nördlichsten Zipfel des berühmten Krüger Na- tionalparks. Hier erwartet Sie eine einzigartige Safarierlebnis exklusiv Architektur und wunderschöne Landschaften. 2 Ü: The Outpost. 10. Tag: Krüger Nationalpark (F/M/A). Die beiden Pirschfahrten führen Sie sicherlich zum Limpopo River, der die natürliche Grenze zu Mozambique und Zimbabwe bildet, in ver- wunschene Wälder und durch buschige Vege- tation. 11. Tag: Krüger Nationalpark - Makalali Game Reserve (ca. 285 km; F/A). Wir empfehlen die Fahrt außen am Krüger Na- tionalpark vorbei, durch kleine Dörfer damit Sie rechtzeitig zur Nachmittagsaktivität auf Garonga eintreffen. 2 Ü: Garonga Safari Lodge. 12. Tag: Makalali Game Reserve (F/M/A). Neben den beiden geführten Pirschfahrten können Sie sich hier eine besondere Zeit im Open Air Busch-Bad gönnen oder auch eine Nacht im Sleep Out unter dem afrikanischen Sternenhimmel verbringen, beides nach Ver- fügbarkeit. 13. Tag: Makalali Game Reserve - Sabi Sand Game Reserve (ca. 160 km; F/A). Erleben Sie wie Elefanten, Antilopen und alle anderen Tiere erwachen und den Tag begin- nen, immer wieder ein besonderes Erlebnis. Lassen Sie die Panorama Route mit all Ihren Sehenswürdigkeiten links liegen und fahren Sie in das bekannteste private Wildreservat des Landes. Erste Tierbeobachtungen am Nachmittag. 2 Ü: Savanna Lodge. 14. Tag: Sabi Sand Game Reserve (F/M/A). Genießen Sie diesen letzten Tag im Busch in

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==