Asien 2019-20

28 Rundreisen China – Vietnam Reiseprogramm : (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Peking. Individuelle Anreise nach Peking. Nach dem Check-In in Ihrem Hotel besichtigen Sie das Wahrzeichen der Stadt, den Himmelstempel, der sich durch seine architektonische Einfachheit und Symbolik auszeichnet. 3 Ü: Penta Hotel. 2. Tag: Peking (F). Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung der „Verbotenen Stadt“ (montags geschlos- sen; ausgenommen Juli und August), die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Staunen Sie über diese architektonische Meisterleistung, in der die Kaiser bis zur Chinesischen Revolution lebten und regierten. Die meisten chinesischen Bauten sind nach traditioneller chinesischer Ar- chitektur nach Süden ausgerichtet. Aus diesem Grund weist der Haupteingang der „Verbotenen Stadt“ durch das Tor des Himmlischen Friedens, wo 1949 die Volksrepublik ausgerufen wurde nach Süden zum Tianamen Platz, der als größ- ter öffentlicher Platz weltweit gilt und histo- risch von großer Bedeutung ist. Anschließend besuchen Sie den Kohlehügel im Jingshan-Park. Dieser Berg entstand durch die Aushebung des Palastgrabens und bietet Ihnen einen spekta- kulären Panoramablick auf die roten Dächer der „Verbotenen Stadt“. Unternehmen Sie im Anschluss einen Spaziergang am romantischen Beihai- See und am lebhaften Houhai- See bis hin zum 47 m hohen Trommelturm, von wel- chem Sie auf das Traditionsviertel „Hutongs“ blicken und den gegenüberliegenden Uhren- turm bewundern können. 3. Tag: Peking (F). Heute Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Großen Mauer. Sie besuchen den wohl be- rühmtesten Abschnitt der Mauer bei Mutianyu. Im Originalzustand aus der Ming-Dynastie erhal- ten, begeistert dieser Teil der Mauer mit seinen mächtigen Wachtürmen und der wunderbaren Landschaft. Während Sie Ihre Gedanken in der Ferne verlieren genießen Sie ein leckeres Pick- nick auf der Mauer. Zurück in Peking besuchen Sie den Sommerpalast, wo einst der kaiserliche Hof in den Sommermonaten residierte, um der Hitze der Verbotenen Stadt zu entkommen. Es Von der Chinesischen Mauer zur Halongbucht erwartet Sie eine harmonische Mischung aus Tempeln, Pavillons, Seen, Pagoden und Gärten der chinesischen Kultur und Architektur. 4. Tag: Peking – Luoyang (F). Morgens fahren Sie mit dem Hochgeschwin- digkeitszug nach Luoyang, eine der vier größ- ten alten Hauptstädte Chinas. Sie besuchen die Longmen Grotten, ein gewaltiges buddhis- tisches Heiligtum mit rund 1350 Grotten und 750 Nischen mit einer beeindruckenden Gale- rie buddhistischer Skulpturen und Reliefs, die über mehrere Jahrhunderte hinweg kunstvoll in den harten Kalkstein gemeißelt wurden. Op- tional haben Sie anschließend die Möglichkeit den White Horse Tempel oder das etwas au- ßerhalb der Stadt gelegene Shaolin-Kloster zu besuchen, die jedes Jahr von vielen Chinesen besucht wird, um die Körperkunst des Kung-Fu zu erlernen. Ü: New Friendship Hotel. 5. Tag: Luoyang – Guilin (F/M). Heute fahren Sie von Zhengzhou mit dem Zug nach Guilin. Nach Ihrer Ankunft erfolgt der Transfer in die Region Guangxi Zhuang. Sie ist bekannt für ihre zahlreichen Minderheiten und fantastische Landschaften mit felsigen Gipfeln am Rande des Li-Flusses. Zudem gibt es hier unzählige Höhlen und Reisfeldterras- sen. 2 Ü: Guilin Yi Royal Palace. 6. Tag: Guilin – Longsheng (F/M). Vormittags erwartet Sie der Besuch des Dorf Huang Luo Yao, welches von der Red-Yao Minderheit bewohnt wird. Die Frauen sind be- kannt für ihr langes schwarzes Haar, das sie sich nicht unter 16 Jahren schneiden und wie Auf einen Blick • 12 Tage Privatreise ab Peking bis Hanoi • min. 2 Personen • Picknick auf der Chinesischen Mauer • Ausflug in die Halongbucht

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==