Asien 2019-20

62 Rundreisen Myanmar Reiseprogramm : (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Yangon (Start: 14.00 Uhr; A). Individuelle Anreise. Nachmittags beginnen Sie Ihr Programm mit einem Spaziergang durch die Innenstadt, vorbei am historischen Post- amt und der Sule Pagode, in welcher ein Haar von Buddha aufbewahrt wird. Dabei passie- ren Sie das luxuriöse Hotel „The Strand“, den Mahabadnoola Garden sowie das Unabhän- gigkeitsmonument. Zum Abschluss des Tages bewundern Sie Myanmars prachtvollstes Mo- nument und heiligsten Sakralbau des Landes - die Shwedagon Pagode mit ihrer 90 m hohen Hauptstupa und den 64 kleinen Goldstupas. Vor dieser einmalig schönen Kulisse genießen Sie den Sonnenuntergang an Ihrem ersten Abend in Myanmar. Gemeinsames Willkom- mensabendessen in einem lokalen Restaurant. Ü: Rose Garden Hotel. 2. Tag: Yangon - Mandalay - Sagaing - Mingun - Mandalay (F). Morgens Flug nach Mandalay, die zweitgrößte Stadt des Landes. Nach Ihrer Ankunft unter- nehmen Sie einen Ausflug zu den ehemaligen Hauptstädten Myanmars aus dem 14. bis 18. Jh. Sagaing ist religiöses und spirituelles Zen- trum Myanmars und Heimat von über 3.000 Mönchen. Sie besuchen den lokalen Markt von Sagaing, der u.a. eine Auswahl verschiedener Töpfer und Silberwaren bietet. Ein zusätzlicher Stopp in einem kleinen Töpferdorf verrät Ihnen mehr über die Herstellung der typischen Was- sergefäße, die man in ganz Myanmar sieht. Dann geht es weiter nach Mingun. Hier besu- chen Sie die bekannte Mingun Pahtodawqyi Pagode. Der Bau dieses großen Backsteinge- bäudes wurde nie fertiggestellt, denn ein As- trologe sagte voraus, dass der König sterben würde, sofern der Tempel vollendet werden würde. Sie besuchen natürlich auch die wun- derschöne weiße Hsinbyume Pagode, welche eine unheimliche Ähnlichkeit mit dem mysti- schen Berg Meru, dem „Sitz der Götter“ hat. Weiterhin sehen Sie hier in Mingun die größte noch intakte Glocke der Welt, die 1790 auf Be- fehl des Königs Bodwapaya gegossen wurde. Nach der Fertigstellung des Schwergewichtes von 90 Tonnen wurde der Glockengießer getö- Best of Myanmar tet, damit dieser nicht mehr in der Lage war jemals wieder so ein Meisterwerk zu schaffen. Die Rückfahrt nach Mandalay erfolgt im ge- mütlichen Tempo mit dem Boot über den Fluss. 2 Ü: Yadanarpon Dynasty Hotel. 3. Tag: Mandalay und Amarapura (F). Besuchen Sie zunächst die berühmte Maha- muni Pagode mit der fast 4 m hohen Buddha Statue, die über und über mit Goldblättchen beklebt ist. Im Handwerksviertel bestaunen Sie die Fähigkeiten der Goldblatthersteller, bevor Sie die Kuthodaw Pagode, die man auch „das größte Buch der Welt“ nennt, und das Teakholzkloster Shwenandaw besuchen. Am Ende des Tages geht es mit dem Fahrzeug nach Amarapura. Hier laufen Sie über die 200 Jahre alte, aus Teakholz gefertigte U-Bein Brücke. 4.Tag:Mandalay-TageskreuzfahrtnachBagan(F/M). Während einer Tageskreuzfahrt (06.30 - 17.00 Uhr) nach Bagan haben Sie Gelegenheit, das Leben entlang des Flussufers zu beobachten. Es erwarten Sie kleine Dörfer und geschäftige Fähranlegestellen. Mittagessen wird an Bord serviert. Am späten Nachmittag tauchen am Horizont die ersten Pagoden auf und Sie errei- chen Bagan. 230 Jahre lang, vom 11. bis zum 13. Jh., als Bagan die Hauptstadt des Landes war, entstanden über tausend Stupas, Tempel und Klöster. Die meisten sind heute noch als Ruinen erhalten. 2 Ü: Bawga Theiddhi. 5. Tag: Bagan (F). Ein interessantes Tagesprogramm führt Sie heu- te durch die “Wunder von Bagan”. Sie besuchen die wichtigsten Tempel, die goldene Shwezigon Auf einen Blick • 10 Tage Rundreise ab/bis Yangon • min. 2, max. 12 Personen • Übernachtung am Inle See • Bootsfahrt auf dem Ayeyarwady

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==