Tauchen

36 Französisch Polynesien Tahiti und ihre Inseln Raiatea - Die heilige Insel Raiatea ist vom gleichen Korallenriff einge- schlossen wie Taha´a und ist bei Tauchern be- liebt u.a durch zahlreiche Riffpassagen. Der ja- panischen Garten mit seinen Korallenrosen oder die interessante Krakengrotte, vermitteln einen Einblick in die Tauchmöglichkeiten. Die Vielfalt der Unterwasserwelt wird durch das Nordby Wrack bereichert, ein um 1900 gesunkener Dreimaster. • ganzjährig Riffhaie, Napoleonfische, Wracks & Grotten • Norby Wrack mit Vielzahl von Schnecken • Teavapiti Passage mit Kinderhort für Grauhaie Taha´a - Die Vanille-Insel Ein Paradies mit einer smaragdfarbenen Lagune, umgeben von kleinen Inseln mit herrlich wei- ßen Sandstränden. Der betörende Duft der Or- chideen durchdringt die Insel, das Lagunenufer und die kleinen, hibiskusgesäumten Dörfer. Die Lagune ist ein Paradies für Taucher und Segler und ist mit dem Ozean durch zwei breite Riffpas- sagen verbunden. • Paipai Passage mit gelben Korallen, Weißspitzen-, Riffhai- en & Thunfischen • Ceran Hooks Passage • ganzjährig Adlerrochen, Riffhaie, Napoleonfische, Murä- nen, Barrakudas Bora Bora - Perle des Pazifiks Die Rochenavenue begeistert mit Rochenarten, wie u.a. dem Leopardenrochen im Schwarm. Das weiße Tal im Westen an der Teavanui Pas- sage erstaunt durch eine Korallenwand mit tausenden Fischen, Barrakuda-Schwärmen und Haien. Tupitipiti, einer der schönsten Tauch- plätze in ganz Polynesien liegt ungeschützt im Südosten und lässt sich nur bei schwacher Strö- mung bzw. ruhiger See betauchen. Die Riffwand bietet Höhlen und Vorsprünge überwuchert von Korallen und Schwämmen sowie einen Tummel- platz für Haie, Thunfische und Barrakudas.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==