Vietnam – Infos A-Z

Kunterbuntes Mosaik

Vietnam

  • 1/9
    im Reisfeld
  • 2/9
    Lotusblüte
  • 3/9
    Lampions
  • 4/9
    Gemüse
  • 5/9
    Seerose
  • 6/9
    Türdeko
  • 7/9
    ©Exo Travel 90
    ©Exo Travel 90
  • 8/9
    ©Exo Travel 73
    ©Exo Travel 73
  • 9/9
    Literaturtempel

Vietnam ist eines der schönsten Länder Asiens und ein Fest für alle Sinne. Das Land ist gesegnet mit einer so faszinierenden Natur- und Kulturlandschaft, wie sie uns an kaum einem anderen Ort der Welt begegnet. Die alte Königstadt Hue, das pittoreske Hoi An mit seinen kunterbunten Lampions oder die quirlige, aber charmante Stadt Hanoi bieten eine ausgewogene Mischung an Erlebnissen. Vietnam will entdeckt werden – mit Augen, Ohren, Gaumen und vor allem mit offenem Herzen. Denn trotz ihrer wechselvollen Geschichte sind die Vietnamesen ein außergewöhnlich freundliches und herzliches Volk, das jedem Gast ohne Vorbehalte begegnet. In Vietnam lässt es sich wunderbar entdecken und genießen: auf zahlreichen Märkten, an kilometerlangen Küsten und beim Bummel durch kulturreiche Städte.

Bevölkerung

Vietnam zählt ca. 91 Millionen Einwohner. Neben den Vietnamesen (88%) gibt es weitere 53 anerkannte ethnische Gruppen. Vietnam ist geprägt von einer vielfältigen Glaubensstruktur. Am weitesten verbreitet ist der Mahayana-Buddhismus, darüber hinaus findet man den Konfuzianismus, den Taoismus, den Islam, den Animismus und den christlichen Glauben vor. Gemeinsam mit dem häufig praktizierten Ahnenkult formen alle zusammen eine Lebensweise, die den Alltag der Vietnamesen durchdringt und ihr Verhalten bestimmt.

Einreise

Deutsche Staatsbürger, die sich nicht länger als 15 Tage in Vietnam aufhalten, benötigen kein Visum. Die Gültigkeit des Reisepasses muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate betragen. Deutsche, Österreicher und Schweizer können gegen eine Gebühr von USD 25 online elektronische Visa auf der Regierungswebsite beantragen (maximal 30 Tage Aufenthalt und einmalige Einreise). Die Anträge müssen in englischer Sprache ausgefüllt werden. Bezahlt werden kann direkt mit VISA oder Master-Card. Außerdem benötigen Sie ein gültiges Rückreiseticket. Genauere Informationen zum e-Visum und Anträge unter: https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

Gesundheit

Die medizinische Versorgung ist mit der in Europa nicht zu vergleichen und vielfach technisch und hygienisch problematisch. Ein umfassender, weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz inkl. Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen. Auch sollte eine individuell gut ausgestattete Reiseapotheke mitgenommen werden, da beispielsweise Durchfallerkrankungen relativ häufig auftreten. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen wird, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen.

Kleidung

Leichte, komfortable und pflegeleichte Kleidung wird sehr empfohlen. Der Winter in Hanoi und die Regenzeit in Zentralvietnam können kühle Temperaturen mit sich bringen, daher sollten Sie Pullover oder eine leichte Jacke mitbringen. Wanderschuhe und Sandalen, die einfach abgenommen werden können, sind sehr zu empfehlen, vor allem wenn Sie einen Tempel oder ein Haus besuchen. Vergewissern Sie sich, dass Sie entsprechende Kleidung für einen Besuch in einem Tempel oder einer Pagode haben. Allgemein kleiden sich die Vietnamnesen für westliche Verhältnisse eher locker. Mit gepflegter Alltagskleidung sind Sie meist gut beraten.

Klima und Reisezeit

Norden: Von November bis April Temperaturen um 16°C und wenig Regen. Der Sommer beginnt im Mai und dauert bis Oktober mit durchschnittlich 30°C, starken Regenfällen und gelegentlichen Taifunen. Zentral-Vietnam hat ein Übergangsklima, eine Mischung von Nord und Süd. Die beste Reisezeit für diese Gegend sind die Monate März und April. Süden: Temperatur konstant um die 25° bis 30°C. Die Trockenzeit dauert von November bis April und die Regenzeit von Mai bis Oktober. Taifune meist im Juli und November. Hochland-Gebiete: In den Regionen von Dalat, Buon Ma Thuot und Sapa sind die Nächte ganzjährig kühl: Oktober bis März mit Nachttemperaturen bis zu 4°C, Tagestemperaturen im März und April selten höher als 26°C.

Ortszeit

Die Differenz zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt im Winter +6 Stunden und im Sommer +5 Stunden.

Sprache

Die Amtssprache ist Vietnamesisch. Französisch wird vor allem von den älteren Einwohnern gesprochen, doch auch Englisch ist auf dem Vormarsch und wird immer mehr zur zweiten Landessprache. Viele in der ehemaligen DDR ausgebildete Vietnamesen sprechen außerdem gut Deutsch.

Transport und Verkehr

Der Flugplan ist häufigen Änderungen unterworfen und Abflugzeiten werden oftmals von Tag zu Tag neu festgelegt. Bedingt durch die noch mangelhafte Infrastruktur müssen Zugeständnisse an Qualität und Ausstattung der Busse/Fahrzeuge gemacht werden. Das Eisenbahnnetz verbindet hauptsächlich den Süden und den Norden miteinander – die Fahrt von Saigon nach Hanoi dauert mit dem Spezial-Express noch 34 Stunden. Die Liegewagen sind sehr einfach ausgestattet, die Fenster sind meist vergittert. Selbstfahren kann man in Vietnam nicht, da für die Anmietung eines Fahrzeuges ein vietnamesischer Führerschein erforderlich ist.

Währung und Zahlungsmittel

Landeswährung ist der Dong (VND). 1 EUR = ca. 26.335 VND, 1 CHF = ca. 23.618 VND (Stand Juni 2019). Kreditkarten werden in Hanoi und Ho Chi Minh City akzeptiert, in kleineren Städten empfiehlt sich Barzahlung. Geldwechsel in Banken und Wechselstuben ist möglich. In kleineren Städten können oft nur USD-Noten getauscht werden. In größeren Städten können Sie an Geldautomaten mit der Kreditkarte (inkl. PIN) an Bargeld kommen.

Stromversorgung

Meist 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz (in abgelegenen Regionen auch 110 Volt Wechselstrom). Es wird ein Adapter für flachpolige Stecker empfohlen.

Betreuung vor Ort

Ihre Betreuung erfolgt durch lokale Reiseleiter sowie Fahrer. Begleitet werden Sie ab Ihrer Ankunft am Flughafen bis zu Ihrer Abreise. Ihre Reiseleiter wechseln dabei je nach Region. Ausnahme: Badeaufenthalte und Zugfahrten ohne Reiseleitung.

Feste und Veranstaltungen

Feste in Vietnam sind voller Mythen und Legenden, oft religiösen Ursprungs oder mit dem Wechsel der Jahreszeiten verbunden. Gefeiert wird in Vietnam gerne laut und bunt - ein echtes Erlebnis! Von Reisen während des Tet-Festivals (vietnamesisches Neujahr) am 04. - 10.02.2019 und einigen Tagen davor und danach raten wir ab. Die Preise in dieser Zeit sind hoch und die Geschäftstätigkeit oft stark eingeschränkt.