Webcode: 81943

placeholder Preise & Termine AngebotsanfrageAuf die Merkliste zurück

Auf der Ruta 40 durch Patagonien

16 Tage Mietwagenreise ab Bariloche bis El Calafate mit Hotelunterkunft

  • 1/35
    Fahrt in Richtung Fitz Roy Massiv
  • 2/35
    ©Australia Plus
    unterwegs in Patagonien
  • 3/35
    Wanderung im Nationalpark Torres del Paine
  • 4/35
    in der Nähe von Bariloche
  • 5/35
    Guanaco im Nationalpark Torres del Paine
  • 6/35
    auf der Ruta 40
  • 7/35
    Landschaft bei Bariloche
  • 8/35
    Nandus im Nationalpark Torres del Paine
  • 9/35
    Blick auf den Vulkan Lanin
  • 10/35
    Lanin Nationalpark
  • 11/35
    Landschaft bei Bariloche
  • 12/35
    Lago Quillen, Nationalpark Lanin
  • 13/35
    Bariloche, Circuito Chico
  • 14/35
    Bariloche
  • 15/35
    Ruta 40, Cueva de las Manos
  • 16/35
    Cueva de las Manos
  • 17/35
    Lago Desierto bei El Chalten
  • 18/35
    Nandu
  • 19/35
    Höhle der Händer
  • 20/35
    Fitz Roy Massiv El Chalten
  • 21/35
    Vulkan Lanin
  • 22/35
    Gletscher Perito Moreno
  • 23/35
    am See Nahuel Huapi
  • 24/35
    Wasserfall Salto Grande im Nationalpark Torres del Paine
  • 25/35
    unterwegs auf der Ruta 40
  • 26/35
    bei der Höhle der Hände
  • 27/35
    Guanaco an der Ruta 40
  • 28/35
    ©Australia Plus
    Collon-Cura Tal bei Bariloche
  • 29/35
    ©Australia Plus
    an der 7 Seen Route
  • 30/35
    ©Australia Plus
    Landschaft in der Nähe von Bariloche
  • 31/35
    ©Australia Plus
    Torres Base
  • 32/35
    am Gletscher Perito Moreno
  • 33/35
    Gletscher Perito Moreno
  • 34/35
    Fitz Roy Massiv
  • 35/35
    ©Australia Plus
    im Nationalpark Torres del Paine

Während dieser attraktiven Mietwagenreise begegnen Ihnen viele Höhepunkte, die Patagonien so einzigartig und unverwechselbar machen. Perfekt geformte Vulkane, Araukarienwälder, unendliche Weiten, Tierparadiese, senkrecht in den Himmel ragende Berggipfel aus reinem Granit, windgepeitschte riesige Seen und gewaltige Gletscher begleiten Sie während der gesamten Fahrt. Erleben Sie Patagonien in seiner ganzen Wildheit, Unendlichkeit und atemberaubenden Schönheit!

Auf einen Blick

• 16 Tage Selbstfahrer-Reise ab Bariloche bis El Calafate mit vorgebuchten Unterkünften
• auf der Ruta 40 durch die herrlichen Landschaften Patagoniens

Reiseprogramm

(Änderungen vorbehalten)

1. Tag

Bariloche – San Martin de Los Andes (ca. 270 km).

Nach Ihrer Ankunft in Bariloche übernehmen Sie Ihren Mietwagen am Flughafen und fahren entlang des Tales Valle Encantado mit seinen bizarren Felsformationen und durch das Collon Cura Tal nach San Martin de Los Andes.

2 Ü: Hotel Le Village.

2. Tag

San Martin de Los Andes (ca. 200 km; F).

Wir empfehlen Ihnen eine Fahrt durch die hier sehr farbenreiche Steppe, entlang des tiefblauen Rio Malleo zum Nationalpark Lanin. Hier befindet sich neben mehreren malerischen Seen und uralten Araukarien-Wäldern einer der schönsten Berge Argentiniens, der gewaltige Vulkan Lanin (3.747 m). Genießen das Panorama oder wandern Sie durch die naturbelassene Landschaft.

3. Tag

San Martin de Los Andes – Bariloche (ca. 230 km; F).

Entlang der sog. Sieben Seen Route fahren Sie bis Villa La Angostura und weiter entlang des Nahuel Huapi Sees über Bariloche zu Ihrer Unterkunft, die malerisch am Moreno See gelegen ist.

2 Ü: Bellevue B&B.

4. Tag

Bariloche (F).

Heute sollten Sie eine Rundfahrt um die Halbinsel Llao Llao unternehmen. Die Panoramastrecke "Circuito Chico" führt durch eine wunderschöne Landschaft, die geprägt ist von Bergen und Seen. Sie können sich hier auch mit dem Team der Agentur treffen, um den Verlauf der weiteren Strecke zu besprechen und um Tipps und Vorschläge zu erhalten.

5. Tag

Bariloche – Esquel (ca. 300 km; F).

Heute beginnt die Fahrt entlang der wahren Ruta 40 in Richtung Süden. Durch den seenreichen Los Alerce-Nationalpark fahren Sie bis Esquel.

2 Ü: Hotel Cumbres Blancas.

6. Tag

Esquel (ca. 170 km; F).

Fahren Sie nach Gualjaina, wo sich die beeindruckende Steinformation Piedra Parada befindet, sowie eine 5 km lange Schlucht, die in verschiedenen Rottönen leuchtet.

7. Tag

Esquel – Perito Moreno (ca. 540 km; F).

Weiter geht es Richtung Süden bis nach Perito Moreno, ganz in der Nähe des riesigen Sees Lago Buenos Aires.

Ü: Hotel Bilardo (einfach).

8. Tag

Perito Moreno – Gobernador Gregores (ca. 430 km; F).

In Bajo Caracoles lohnt ein Abstecher zu den Cuevas de las Manos (Höhlen der Hände) mit bis zu 7.000 Jahre alten Höhlenmalereien. Diese zählen zu den bedeutendsten Südamerikas.

Ü: Hotel Kaiken (einfach).

9. Tag

Gobernador Gregores – El Chalten (ca. 320 km; F).

Während der Fahrt durch einsame Steppenlandschaften und durch das Spiel von Licht und Schatten wird Ihnen die unendliche Weite Patagoniens richtig bewusst werden. Halten Sie Ausschau nach Straußen, Guanacos, wilden Pferden und Gürteltieren, die mit hoher Wahrscheinlichkeit Ihren Weg kreuzen. Bevor Sie im Laufe des Nachmittags El Chalten erreichen, taucht schon am Horizont das Panorama des Fitz Roy Massivs vor Ihnen auf. Ihre Unterkunft liegt außerhalb des Dorfes mit herrlichem Blick auf das Bergmassiv.

3 Ü: Hosteria El Pilar.

10. Tag

El Chalten (F).

Es gibt viele Möglichkeiten, die beeindruckende Landschaft zu erkunden. Wandern Sie z.B. durch wunderschöne Wald- und Berglandschaften zur Laguna de los Tres mit einem herrlichen Ausblick auf den beeindruckenden Fitz Roy (Gehzeit: 7-8 Std.).

11. Tag

El Chalten (F).

Heute können Sie zum idyllisch gelegenen Lago del Desierto fahren, einem See an der Grenze zu Chile und zum Huemul-Gletscher wandern. Am Nordende des Sees können Sie an einer Bootsfahrt teilnehmen, die an einer Reihe von Gletschern vorbeiführt, die direkt aus dem südlichen Eisfeld Patagoniens fließen.

12. Tag

El Chalten – El Calafate (ca. 240 km; F).

Bevor Sie Ihre Fahrt in Richtung Süden fortsetzen, sollten Sie zur Laguna Torre wandern. Diese liegt am Fuß des legendären Cerro Torre mit atemberaubendem Blick auf eine ganze Reihe von windumtosten Granitnadeln und gewaltigen Gletschern (Gehzeit: ca. 6 Std.). Im Laufe des Nachmittages erreichen Sie El Calafate, sehr schön gelegen am Lago Argentino.

2 Ü: Hosteria Los Hielos.

13. Tag

El Calafate (ca. 160 km; F).

Der Gletscher Perito Moreno ist eine der großen Attraktionen Patagoniens. Unvergessliche Eindrücke bleiben, wenn von seiner gewaltigen Front riesige Eisbrocken bis zu 60 Meter tosend in die Tiefe stürzen. Von verschiedenen Aussichtsplattformen können Sie dieses Naturschauspiel aus nächster Nähe beobachten. Auf dem Weg haben Sie die Möglichkeit einen Bootsauflug zur Front des Gletschers zu machen (zahlbar vor Ort).

14. Tag

El Calafate – Nationalpark Torres del Paine (ca. 370 km; F).

Fahrt über die Grenze in den Nationalpark Torres del Paine. Tanken Sie bei jeder Gelegenheit, denn im Nationalpark gibt es keine Möglichkeit mehr. Der Park ist eines der schönsten Schutzgebiete Südamerikas, geprägt von wunderschönen Bergmassiven, gewaltigen Gletschern, unzähligen Seen in verschiedensten Farbtönen und einer reichhaltigen Flora und Fauna.

2 Ü: Estancia Tercera Barranca.

15. Tag

Nationalpark Torres del Paine (F).

Nutzen Sie den Tag, um den Nationalpark mit seinen Berggipfeln, Gletschern und türkisfarbenen Seen zu erkunden. An der Laguna Azul haben Sie bei klarem Wetter den besten Blick auf die Granittürme. Am Lago Grey können Sie eine kurze Wanderung zu einer Bucht unternehmen, in der Bruchstücke des Gletschers treiben. Ein herrliches Panorama bietet der türkisfarbene Pehoe See vor der Kulisse des Bergmassivs. Sie können auch eine anstrengende, aber lohnenswerte Wanderung zu den Granittürmen, den Torres, unternehmen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie Sie den Park hautnah erleben können.

16. Tag

Nationalpark Torres del Paine – El Calafate (ca. 380 km; F).

Rückfahrt nach El Calafate, wo Sie Ihren Mietwagen am Flughafen zurück geben. Abreise oder individuelles Anschlussprogramm.

Leistungen

15 Tage Mietwagen (ABA rent a car) inkl. unbegrenzter Kilometer, Vollkaskoversicherung (mit Selbstbehalt von USD 1.100 (USD 3.300 bei Diebstahl/Überschlag)), GPS, Zweitfahrer, Grenzübertritt, Einweggebühr; Übernachtung (3*-Hotels, außer Tag 7/8); Verpflegung lt. Programm.

Nicht eingeschlossen

Treibstoff, Verlust/Diebstahl von Autoteilen/Reifen, Abschleppgebühren, Schäden an Windschutzscheibe, Reifen & Unterboden, Insassenunfallversicherung, evt. Zusatzversicherungen und -gebühren; optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben; Nationalparkgebühren (ca. USD 90 pro Person).

Hinweis

Mindestmietalter 21 Jahre und mind. 2 Jahre Führerscheinbesitz.
Es gelten die Mietbedingungen des Vermieters zum Zeitpunkt der Anmietung (vorbehaltlich Änderung).

Sie können die Reise auch nach 14 Tagen in Calafate beenden (ohne Nationalpark Torres del Paine). Der Reisepreis wird dann günstiger.

Hinweise für alle Mietwagentouren in Argentinien:
Die Fahrzeugqualität der Mietwagen entspricht nicht immer den Erwartungen: Die Fahrzeuge können kleiner und älter sein und die z.T. schlechten Straßen sieht man den Autos an. Angerissene Windschutzscheiben können vorkommen (Bruch, auch bei bereits defekten Scheiben, ist nicht versichert!). In Argentinien wird nur wenig Englisch gesprochen. Wir empfehlen die Touren daher in erster Linie erfahrenen und selbstständigen Reisenden.

Preise gelten nicht an Ostern, Weihnachten, Neujahr, Feiertagen und Großveranstaltungen.

Teilnehmer

min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn). Preis für Alleinreisende auf Anfrage.

Reisetermine

täglich

Preise

Preis pro Person in € bei Belegung mit Pers.12
Ford Ecosport. 2WD (o.ä.)
01.01.2020 - 15.04.20204.2533.335
01.11.2020 - 31.03.20214.5093.535