Afrika 2019-20

139 Mietwagenreisen Namibia Detaillierte Preise und Informationen siehe Web­ code: 95145 Namibia ist einzigartig und ein Paradies für Tierliebhaber und Hobbyfotografen. Eine un­ glaubliche Farbpalette von Gelb über Orange und Rot erwartet Sie in der Kalahari und auch im Dünengebiet rund um das Sossusvlei. Und im Gegensatz dazu leuchtet der Atlantik bei Swakopmund tiefblau. Es gibt viel zu sehen. Für alle die, die lieber nicht selbst in einem un­ bekannten Land Auto fahren möchten, bieten wir diese Reise auch geführt, mit deutsch­ sprechender Reiseleitung an. Wald, den Orgelpfeifen aus Basalt und dem Verbrannten Berg die Höhepunkte der Regi­ on. Das halbnomadische Hirtenvolk der Himba lebt etwas weiter nördlich immer noch wie vor vielen Jahren und kann im Rahmen einer optio­ nalen Aktivität besucht werden. 2 Ü: Khowarib Lodge. 10. Tag: Sesfontein (F/A). Aus vielen optionalen Aktivitäten können Sie sich heute Ihr Tagesprogramm zusammen­ stellen. 11. Tag: Sesfontein - Etosha Nationalpark (ca. 290 km; F). Sie verlassen diese karge Region und machen sich auf zum Etosha Nationalpark, dem größ­ ten Tierparadies Namibias. Ü: Dolomite Camp. 12. Tag: Etosha Nationalpark (ca. 170 km; F). Beginnen Sie, wie die Wildtiere auch, Ihren Tag früh. Denn, wenn die Sonne erst hoch im Ze­ nit steht, sind die Vierbeiner träge und dösen meist im Schatten. Fahren Sie also zeitig gen Osten durch den Park und verbringen Sie den Nachmittag faul im Camp, vielleicht am Pool? Das Camp hat ein sehr gut besuchtes Wasser­ loch, hier lohnt sich am Abend in jedem Fall ein Besuch. Ü: Okaukuejo Camp. 13. Tag: Etosha Nationalpark (ca. 200 km; F/A). Von Wasserloch zu Wasserloch geht es wei­ ter bis zum alten, deutschen Fort Namutoni, am Ausgang des Nationalparks. Nur wenige Kilometer vor den Toren befindet sich das Mushara Outpost. Am späten Nachmittag ge­ hen Sie mit dem Safari-Fahrzeug gemeinsam mit Ihrem sachkundigen Ranger auf Pirsch­ fahrt, halten Sie die Kamera bereit! 2 Ü: Mushara Outpost. 14. Tag: Etosha Nationalpark (F/M/A). Am frühen Morgen und am späten Nachmittag fahren Sie in den Etosha Nationalpark. Auf der Suche nach Elefanten, Löwen, Leoparden und unzähligen Antilopenarten erfahren Sie viel Interessantes über den Park, über seine Ent­ stehung sowie seine Bewohner. 15. Tag: Etosha Nationalpark - Okonjima (ca. 350 km; F/A). Nach einer letzten Pirschfahrt nehmen Sie Ab­ schied von diesem großartigen Nationalpark. Der nächste Stopp ist aber nicht minder inte­ ressant. Okonjima ist Sitz der AfriCat Foun­ dation. Einer Organisation, die sich für den Schutz und die Hege überwiegend von bedroh­ ten Geparden und Leoparden einsetzt. Aber auch Wildhunde, Hyänen und Stachelschwei­ ne können hier sehr gut beobachtet werden. Selten hat man die Gelegenheit Geparden aus nächster Nähe zu Fuß zu betrachten! Am Nach­ mittag nehmen Sie an einer ersten geführten Aktivität teil, die Planung machen Sie vor Ort mit Ihrem Ranger. Ü: Okonjima Plains Camp. 16. Tag: Okonjima - Windhoek (ca. 270 km; F). Nach dem Frühstück und einer letzten mor­ gendlichen Aktivität nehmen Sie endgültig Abschied vom namibischen Busch und seinen Bewohnern. Fahrt zum Internationalen Flug­ hafen von Windhoek, Rückgabe des Fahrzeugs und Heimflug. Termine: täglich Preisbeispiel (pro Person bei Doppelbelegung): Mietwagenreise, 01.08.2020 - 31.08.2020 € 3.880 Privatreise, 01.08.2020 - 31.08.2020 € 6.732 Leistungen :Übernachtung,Verpflegung lt.Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), loka­ le Getränke in Ozondjou, Aktivitäten lt. Reiseverlauf, detaillierte Reiseinformationen. Privatreise: Fahrt im 4x4 Fahrzeug, Wasser im Fahr­ zeug, Nationalparkgebühren, deutschsprechende Rei­ seleitung. Mietwagenreise: Europcar Mietwagen Kat. W mit Classic Plus Versicherung (ohne Selbstbehalt, Mietwa­ genbedingungen S. 27-31), lokale Getränke in Mushara. Nicht eingeschlossen : Getränke, optionale Aktivi­ täten. Mietwagenreise: Benzin, Nationalpark- und Straßen­ gebühren. Teilnehmer : min. 2 Pers. (bis 4 Wochen vor Reisean­ tritt bei Privatreise).

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==