Afrika 2019-20

28 gültig ab 01.11.19, Änderungen vorbehalten Europcar Asco Mietstationen Südafrika (an allen großen Flughäfen und in vielen Städten - darun- ter): Durban, East London, George, Hoedspruit, Johannesburg, Kap- stadt, Nelspruit, Phalaborwa, Port Elizabeth, Pretoria, Richards Bay, Sandton. Namibia: Ondangwa, Oranjemund, Tsumeb, Walvis Bay, Windhoek. Windhoek Öffnungszeiten der Stationen Flughäfen Johannesburg und Kapstadt: täglich, 24 Stunden. Flughafen Windhoek: täglich, 6.00 - 20.00 Uhr. Andere wichtige Flughäfen: täglich, min. 8.00 - 17.00 Uhr, oft auch länger. Stadtbüros und kleinere Stationen werktags zumindest 8.00 - 17.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen jedoch teilweise eingeschränk- te Öffnungszeiten. täglich 7.30-17.00 Uhr Fahrer Mindestalter 23 Jahre (unter 23 Jahre auch erlaubt, wenn seit min. 3 Jahren im Besitz eines gültigen Führerscheins). Kein Höchstalter. Mindestalter 25 Jahre (Ausnahme: 30 Jahre für Fahrzeuge mit 2.8 l Hubraum oder mehr). Mietpreisberechnung Auf 24-Stunden-Basis; bei Saisonüberschneidungen gilt der Saison- preis zum Tag der Anmietung für die gesamte Miete. Bei verspäteter Übernahme bzw. vorzeitiger Abgabe des Wagens besteht kein Er­ stattungsanspruch. Verlängerungen der Mietdauer sind direkt mit der Vermietstation zu den vor Ort gültigen Konditionen abzuschließen. Auf 24-Stunden-Basis; bei Saisonüberschreitungen werden die in der jeweiligen Saison gültigen Tarife berechnet; eine Überschreitung der gebuchten Mietdauer muss unverzüglich (mindestens 2 Tage zuvor) bei ASCO angezeigt werden, es kommen dann die örtlichen, höheren Tarife zur Anwendung; keine Rückerstattung bei verspäteter Über- nahme oder vorzeitiger Rückgabe des Fahrzeuges. Mindestmietdauer 1 Tag 6 Tage Einwegmieten Einwegmieten innerhalb Südafrikas sind möglich; sofern der Abga- beort mehr als 150 km vom Übernahmeort entfernt liegt, fallen ZAR 1.280 Gebühren an. Bis 150 km Entfernung fallen keine Gebühren an. Ausnahmen: • zwischen Johannesburg Airport und Sandton: ZAR 230 • zwischen George, Plettenberg Bay und/oder Knysna: ZAR 370 Bei Einwegmieten in Namibia fallen z.B. folgende Gebühren an: • zwischen Windhoek und Swakopmund oder Walvis Bay: NAD 1.700 Bei länderübergreifenden Einwegmieten fallen z.B. folgende Gebühren an (zzgl. zu den Grenzüberschrittsgebühren): • zwischen Südafrika und Namibia: ZAR 7.950 • zwischen Südafrika und Lesotho oder Eswatini: ZAR 1.700 • von Südafrika oder Namibia nach Botswana: ZAR 2.650 Einwegmieten nach Mozambique, Zambia oder Zimbabwe sind nicht möglich. (Stand: 01.07.19 - vorbehaltlich Änderung) Ab oder bis Windhoek im südlichen Afrika möglich. Vor Ort fallen fol- gende Gebühren an (für andere Orte Preise auf Anfrage): • Namibia: Swakopmund EUR 135; Sossusvlei EUR 290; Katima Mulilo EUR 430 • Südafrika: Kapstadt EUR 610; Johannesburg EUR 600 • Botswana: Kasane EUR 585; Maun EUR 365 • Zimbabwe: nach Victoria Falls EUR 755; ab Victoria Falls EUR 600 (Stand: 01.06.19 - vorbehaltlich Änderung) Mehrfachmieten Keine Ermäßigung. Keine Ermäßigung. Fahrgebiete (Einschränkungen) Alle Fahrzeuge dürfen nur auf öffentlichen Straßen (Teer oder Schot- ter) gefahren werden. Fahrten außerhalb des Anmietlandes sind mit vorheriger Genehmigung des Vermieters erlaubt nach Südafrika, Lesotho, Eswatini, Namibia, Botswana, Zambia, Zimbabwe, Malawi und Mozambique; in einigen Ländern gelten abweichende Versich­ erungsbedingungen. Fahrten nach Zimbabwe und Mozambique erfol- gen auf eigenes Risiko (der Vermieter leistet keinen 24-Std.-Pannen- service, ein Ersatzfahrzeug nach einem Unfall wird nicht zugestellt; der Mieter trägt alle Kosten für die Rückführung eines beschädigten Fahrzeuges nach Südafrika). Alle Fahrzeuge dürfen auf öffentlichen Straßen (Teer oder Schotter) und offiziellen 4x4 Pisten in Namibia gefahren werden. Mit vorheriger Genehmigung des Vermieters sind auch Fahrten nach Botswana, Süd- afrika, Lesotho, Eswatini, Zambia, Zimbabwe, Malawi und Mozam- bique erlaubt; es gelten abweichende Versicherungsbedingungen. Fahrten durch Nationalparks in Botswana oder das Kaokofeld sowie generell Fahrten abseits offizieller Straßen und Pisten erfolgen auf ei- genes Risiko (der Vermieter garantiert keinen 24-Std.-Pannenservice; der Mieter trägt alle Kosten im Falle einer Panne). Dünenfahrten sind grundsätzlich verboten. Auszug der Mietbedingungen Mietfahrzeuge Südliches Afrika

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==