Afrika 2019-20

31 Mietfahrzeuge Südliches Afrika Bushlore Maui & Britz Bobo Fahrten in Nachbarländer müssen bei Buchung ange- meldet werden. Es fallen einmalig Grenzüberschritts- gebühren an (zzgl. zu eventuellen Einwegmietge- bühren und/oder Depotzuschlägen): • Botswana, Namibia, Zimbabwe, Zambia, südl. Mozambique: ZAR 800 • Malawi, Tansania, Uganda, Kenia und Mozambique, wenn nördlich von Caia oder des Zambezi: ZAR 3.000. Fahrten in Nachbarländer müssen bei Buchung angemeldet werden. Es fallen einmalig ZAR 750 Grenzüberschrittsgebühren an zzgl. zu eventuellen Einwegmietgebühren und Depotzuschlägen. Sofern Maui-Fahrzeuge nach Namibia fahren, fallen zusätzlich ZAR 5.000 an. Fahrten in Nachbarländer müssen bei Buchung an- gemeldet werden. Es fallen einmalig ZAR/NAD 1.000 Grenzüberschrittsgebühren an (zzgl. zu eventuellen Einwegmietgebühren und/oder Depotzuschlägen). Im Mietpreis ist eine Fahrzeugversicherung des Ver- mieters mit Selbstbeteiligung im Schadenfall einge- schlossen. Versichert sind Kasko- und Haftpflicht- schäden, Diebstahl sowie Abschleppkosten auch nach Unfällen innerhalb Südafrikas (Haftpflichtversiche- rung nur gültig in Südafrika, Namibia, Botswana, Le- sotho und Eswatini - für andere Länder bei Einreise vor Ort abzuschließen). Die Höhe der Selbstbeteiligung beträgt ZAR 15.000 für das Modell HilS bzw. ZAR 20.000 für alle übrigen Modelle. Versichert sind auch Einzelunfälle mit Umkippen/ Überschlag (Single Vehicle Rollover) und Wildunfälle bei Dunkelheit; es fällt jedoch immer eine Selbstbe- teilung an (ZAR 20.000 mit CDW2, ZAR 40.000 mit Standardversicherung). Ein Schadensfall ist Bushlore unverzüglich zu melden, sonst erlischt der Versicherungsschutz. Im Preis für Britz Mietwagen (ohne Campingaus- rüstung) ist die Super Cover-Versicherung ohne Selbstbeteiligung inklusive. Bei 4WD-Campern und Wohnmobilen ist eine Standardversicherung mit einer Selbstbeteiligung (Excess) je Schadensfall von max. ZAR 45.000 eingeschlossen. Schäden an Windschutzscheibe und Reifen, Radio- diebstahl und Abschleppkosten werden nur von der Super Cover-Versicherung gedeckt. Unfälle müssen innerhalb von 24 Std. dem Vermieter und der Polizei angezeigt werden. Die Nichtbeachtung der Meldepflicht führt zum Verlust des Versiche- rungsschutzes. Je Unfallschaden wird zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von ZAR 500 erhoben. Im Mietpreis ist eine Standardversicherung mit einer Selbstbeteiligung (Excess) je Schadensfall oder bei Fahrzeugdiebstahl von max. ZAR 53.000 eingeschlos- sen. Bei Fahrten nach Mozambique, Zambia und Zim­ babwe erhöht sich die Selbstbeteiligung um ZAR 7.000. Unfälle: Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen müs- sen alle Unfälle innerhalb von 24 Std. dem Vermieter und der Polizei angezeigt werden. Die Nichtbeachtung der Meldepflicht führt zum Verlust des Versiche- rungsschutzes. Der Mieter ist verantwortlich für die Bergung und für den Rücktransport zum Depot der Übernahme. Die Selbstbeteiligung kann (außer bei Einzelunfällen) durch Abschluss der CDW2-Zusatzversicherung aus- geschlossen werden (ab 7 Miettagen). Mit CDW2 sind zusätzlich auch Schäden an Unter- boden, Windschutzscheibe und Reifen, Abschlepp­ kosten auch nach Unfällen in Namibia, Botswana, südl. Mozambique, Zimbabwe und im Livingston District in Zambia sowie am Dach (hier jedoch immer Selbst- beteiligung der Standardversicherung) versichert. Die Kosten pro Tag sind abhängig von der Mietdauer (siehe Preiskasten). Die Selbstbeteiligung im Schadensfall kann durch Ab- schluss der Super Cover-Versicherung ausgeschlossen werden. Es stehen zwei Optionen zur Wahl: Super Cover deckt zusätzlich auch Schäden an Reifen und Windschutzscheibe, Radio-Diebstahl sowie Ab- schleppkosten. Super Cover PLUS deckt zusätzlich auch Schäden an Kupplung und Unterboden sowie Einzelunfälle mit Überschlag ohne Selbstbeteiligung. Weiterhin sind alle zusätzlichen Fahrer, die Vertragsgebühr sowie mögliche Grenzüberschritts-, Reinigungs- und Bear- beitungsgebühren eingeschlossen. Die Selbstbeteiligung im Schadensfall kann durch Abschluss einer Zusatzversicherung auf ZAR 19.000 (CDW Midi) oder ZAR Null (CDW Maxi, ab 8 Miettagen) reduziert werden. Bei Fahrten nach Mozambique, Zambia und Zimbabwe jeweils plus ZAR 7.000. CDW Maxi deckt auch Schäden an Reifen und Wind- schutzscheibe. Kosten für CDW Midi bzw. CDW Maxi lt. Preiskasten. • Schäden und Unfälle, die durch Nichteinhaltung des Mietvertrages verursacht werden (z.B. Fahrten in nicht erlaubte/angemeldete Länder, auf nicht er- laubten Straßen/Pisten, abseits von Straßen oder Pisten) • Schäden durch Wasser (z.B. nach Flussdurchfahrten) oder Salzwasser • Schäden aufgrund der Nutzung von falschem oder minderwertigem Treibstoff • Schäden/Verlust an/von Campingausrüstung • Schäden durch nicht registrierte Fahrer • Schäden auf Grund von Fahrlässigkeit, Mutwilligkeit sowie durch Alkohol- oder Drogen-Einfluss • Schäden an Unterboden*/Kupplung*/Getriebe/Diffe- rential (*versichert mit Super Cover PLUS) • Schäden durch Wasser (z.B. nach Flussdurchfahrten) oder Salzwasser • Schäden an der auf dem Dach montierten Klimaanla- ge (Maui) und Dachzelten (Britz) • Schäden/Verlust an/von Campingausrüstung • Nachtfahrten, Fahrten auf nicht erlaubten Straßen und in nicht genehmigte Länder • Unfälle mit Überschlag/Umkippen ohne Beteiligung Dritter* (*versichert mit Super Cover PLUS) • Schäden aufgrund der Nutzung von falschem oder minderwertigem Treibstoff • Verstoß gegen die lokalen Mietbedingungen oder Verkehrsbestimmungen • Schäden auf Grund von Fahrlässigkeit, Mutwilligkeit sowie durch Alkohol- oder Drogen-Einfluss • Schäden an Motor, Kupplung, Getriebe oder Diffe- rential aufgrund fehlerhafter Bedienung • Schäden durch Wasser (z.B. nach Flussdurchfahrten) oder Salzwasser • Schäden/Verlust an/von Campingausrüstung • Fahrten auf nicht erlaubten Straßen, in nicht geneh- migte Länder, mit Wohnmobilen auf Wellblechpisten und durch nicht autorisierte Fahrer • Unfälle mit Überschlag/Umkippen ohne Beteiligung Dritter • Schäden aufgrund der Nutzung von falschem oder minderwertigem Treibstoff • Verstoß gegen die lokalen Mietbedingungen oder Verkehrsbestimmungen • Schäden auf Grund von Fahrlässigkeit, Mutwilligkeit sowie durch Alkohol- oder Drogen-Einfluss • Abschleppkosten (außer bei technischen Pannen). Bei Übernahme des Fahrzeugs ist eine Kaution in Höhe der Selbstbeteiligung der jeweiligen Versiche- rung zu hinterlegen (bei CDW2: ZAR 2.000). Die Kaution muss per Kreditkarte (MasterCard, VISA oder American Express) hinterlegt werden; der Be- trag wird geblockt, jedoch nicht von der Kreditkarte abgebucht. Die Kaution wird bei Rückgabe erstattet, wenn das Fahrzeug zum/am vereinbarten Termin/Ort unbeschä- digt und ohne fehlende Einzelteile zurück gegeben wird. Bei Übernahme des Fahrzeugs ist eine Kaution in Höhe der Selbstbeteiligung der jeweiligen Versiche- rung zu hinterlegen (bei Super Cover/Super Cover PLUS ZAR 3.000). Die Kaution muss per Kreditkarte (nur MasterCard oder VISA) hinterlegt werden; der Betrag wird ge- blockt, jedoch nicht von der Kreditkarte abgebucht. Die Kaution wird bei Rückgabe erstattet, wenn das Fahrzeug zum/am vereinbarten Termin/Ort unbe- schädigt, ohne fehlende Einzelteile und mit geleerter Toilette zurück gegeben wird. Bei Übernahme des Fahrzeugs ist eine Kaution in Höhe des Selbstbehaltes der jeweiligen Versicherung zu hinterlegen (bei CDW Maxi keine Kaution, jedoch Vorlage eine Kreditkarte zwingend erforderlich). Die Kaution muss per Kreditkarte (MasterCard oder VISA) hinterlegt werden; der Betrag wird nur ge- blockt, jedoch nicht abgebucht. Die Kaution wird bei Rückgabe erstattet, wenn das Fahrzeug zum/am vereinbarten Termin/Ort unbe- schädigt, ohne fehlende Einzelteile und in sauberem Zustand zurück gegeben wird.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==