Afrika 2019-20

48 Rundreisen Südafrika Reiseprogramm : (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Johannesburg - Krüger Nationalpark (Start: 6.30 Uhr; M/A). Nach einer kurzen Tourbesprechung verlassen Sie Johannesburg. Eine Vorübernachtung in Johannesburg ist zwingend notwendig. Nach- mittags Fotostopp am Aussichtspunkt God’s Window und bei den Three Rondavels bevor es zur Lodge vor den Tore des Krüger National- parks geht. 2 Ü: Makuwa Safari Lodge o.ä. 2. Tag: Krüger Nationalpark (F/M/A). Sie brechen früh auf zur ganztägigen Pirsch- fahrt im Safari-Truck durch den Nationalpark. Auf der Suche nach den großen und kleinen Bewohnern des Parks halten Sie an verschie- denen Wasserlöchern. 3. Tag: Krüger Nationalpark (F/M/A). Bevor es zurück in den Krüger Nationalpark geht erkunden Sie den Busch zu Fuß bei einem kurzen Spaziergang, erleben Sie das Erwachen des afrikanischen Buschs. Anschließend er- neute Pirschfahrt im Nationalpark zum Rast- camp. Die heißere Mittagszeit verbringen Sie im Camp. Am späten Nachmittag erfolgt eine weitere Pirschfahrt. Der Krüger Nationalpark ist das größte Naturreservat Südafrikas und darf sich rühmen, die weltweit größte Arten- vielfalt zu besitzen, sowie 16 verschiedene Ökosysteme. Ü: Lower Sabie Restcamp o.ä. 4. Tag: Krüger Nationalpark - Malolotja Nature Reserve (F/M/A). Letzte Tierbeobachtungen auf dem Weg aus dem Nationalpark über die Grenze nach Es- watini (einst Swaziland). Das in den Bergen gelegene Reservat bietet eine vielfältige Land- schaft. Am Nachmittag unternehmen Sie eine geführte Wanderung. Ü: Hawane Resort o.ä. 5. Tag: Malolotja Nature Reserve - Zululand (F/M/A). In der Hauptstadt Mbabane besuchen Sie mor- gens den Markt und haben Gelegenheit Kunst- handwerk und Souvenirs zu erstehen. Zurück in Südafrika machen Sie sich auf den Weg zur Lodge im Msinene Nature Reserve, wo ein ein- heimischer Führer Sie mit auf einen Spaziergang durch das Buschfeld und die Flussebene, um Vö- gel und Wild zu finden. 2 Ü: Zululand Lodge o.ä. Südafrika, das Regenbogenland 6. Tag: Zululand (F/M/A). Ausflug zumnahe gelegenen Hluhluwe Game Re- serve, einemgroßen Schutzgebiet für Nashörner. Anschließend Besuch eines Zulu Dorfes, hier er- fahren Sie von einem örtlichen Führer alles über die Kultur des größten Stammes dieser Region. 7. Tag: Zululand - Drakensberge (F/M/A). Quer durch das Zululand, vorbei an kleinen Dörfern mit den typischen Rundhütten, geht es in die majestätischen Drakensberge. Die 200 km lange Bergkette ist ein UNESCO Welt- kulturerbe. 2 Ü: Lotheni Restcamp o.ä. 8. Tag: Drakensberge (F/M/A). Morgens und nachmittags entdecken Sie auf markierten Wanderwegen entlang kleiner Bachläufe die Schönheit dieser Bergwelt und können gewaltige Ausblicke genießen. 9. Tag: Drakensberge - Kei Mouth (F/M/A). Unterwegs machen Sie Halt in Qunu, der Hei- matstadt und letzten Ruhestätte Nelson Man- delas. Die Wild Coast ist noch ein weitgehend unberührtes Naturparadies, mit dramatisch schönen und wild anmutenden Küstenab- schnitten und ursprünglichen Waldgebieten. 2 Ü: Benmore Lodge o.ä. 10. Tag: Kei Mouth (F/M/A). Der Tag steht zur freien Verfügung. Entdecken Sie die Umgebung auf eigene Faust oder entspannen Sie am endlosen und einsamen Sandstrand. 11. Tag: Kei Mouth - Addo Elephant NP (F/A). Eine lange Tagesetappe bis zum Addo Elephant Nationalpark steht heute an. Der Park wurde bereits 1931 gegründet, um die letzten 11 noch in Auf einen Blick • 17 Tage geführte Rundreise • ab Johannesburg bis Kapstadt • Kleingruppenreise min. 4, max. 12 Personen • garantierte & deutschsprechende Abfahrten

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==