Afrika 2018-19

50 Rundreisen Südafrika Reiseprogramm : (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Johannesburg - Krüger Nationalpark (Start: 6.30 Uhr; M/A). Nach einer kurzen Tourbesprechung verlassen Sie Johannesburg. Eine Vorübernachtung in Johannesburg ist zwingend notwendig. Nach- mittags Fotostopp am Aussichtspunkt God’s Window und bei den Three Rondavels bevor es zur Lodge vor den Toren des Krüger National- parks geht. 2 Ü: uKuwa Safari Lodge o.ä. 2. Tag: Krüger Nationalpark (F/M/A). Sie brechen früh auf zur ganztägigen Pirsch- fahrt im Safari-Truck durch den Krüger Nationalpark. Auf der Suche nach den großen und kleinen Bewohnern des Parks halten Sie an verschiedenen Wasserlöchern, halten Sie die Kamera bereit. 3. Tag: Krüger Nationalpark (F/M/A). Bevor es zurück in den Krüger Nationalpark geht erkunden Sie den Busch zu Fuß bei einem kurzen Spaziergang, erleben Sie das Erwachen des afrikanischen Buschs. Anschließend er- neute Pirschfahrt im Nationalpark zum Rast- camp. Die heißere Mittagszeit verbringen Sie im Camp. Am späten Nachmittag erfolgt eine weitere Pirschfahrt. Der Krüger Nationalpark ist das größte Naturreservat Südafrikas und darf sich rühmen, die weltweit größte Arten- vielfalt zu besitzen, sowie 16 verschiedene Ökosysteme. Ü: Lower Sabie Restcamp o.ä. 4. Tag: Krüger Nationalpark - Malolotja Nature Reserve (F/M/A). Letzte Tierbeobachtungen auf dem Weg aus dem Nationalpark über die Grenze nach Es- watini (einst Swaziland). Das in den Bergen gelegene Reservat bietet eine vielfältige Land- schaft. Am Nachmittag unternehmen Sie eine geführte Wanderung. Ü: Hawane Resort o.ä. 5.Tag:MalolotjaNatureReserve-Zululand(F/M/A). In der Hauptstadt Mbabane besuchen Sie morgens den Markt und haben Gelegenheit Kunsthandwerk und Souvenirs zu erstehen. Zurück in Südafrika machen Sie sich auf den Weg zur Lodge im Ukuwela Wildschutzreser- vat, wo ein einheimischer Führer Sie mit auf einen Spaziergang durch das Buschfeld und die Flussebene nimmt, um Vögel und Wild zu Südafrika, das Regenbogenland finden. Nyalas, Nilpferde sowie der geheimnis- volle Leopard sind hier zuhause. 2 Ü: Zululand Lodge o.ä. 6. Tag: Zululand (F/M/A). Ausflug zum nahe gelegenen Hluhluwe Game Reserve, einem großen Schutzgebiet für Nashörner. Anschließend Besuch eines Zulu Dorfes, hier erfahren Sie von einem örtlichen Führer alles über die Kultur des größten Stam- mes dieser Region. 7. Tag: Zululand - Drakensberge (F/M/A). Quer durch das Zululand, vorbei an kleinen Dörfern mit den typischen Rundhütten, geht es in die majestätischen Drakensberge. Die 200 km lange Bergkette ist ein UNESCO Welt- kulturerbe. 2 Ü: Lotheni Restcamp o.ä. 8. Tag: Drakensberge (F/M/A). Morgens und nachmittags entdecken Sie auf markierten Wanderwegen entlang kleiner Bachläufe die Schönheit dieser Bergwelt und können gewaltige Ausblicke genießen. 9. Tag: Drakensberge - Kei Mouth (F/M/A). Unterwegs machen Sie Halt in Qunu, der Hei- matstadt und letzten Ruhestätte Nelson Man- delas. Die Wild Coast ist noch ein weitgehend unberührtes Naturparadies, mit dramatisch schönen und wild anmutenden Küstenab- schnitten und ursprünglichen Waldgebieten. 2 Ü: Benmore Lodge o.ä. 10. Tag: Kei Mouth (F/M/A). Der Tag steht zur freien Verfügung. Entdecken Sie die Umgebung auf eigene Faust oder entspannen Sie am endlosen und einsamen Sandstrand. Auf einen Blick • 17 Tage geführte Rundreise • ab Johannesburg bis Kapstadt • Kleingruppenreise min. 4, max. 12 Personen • garantierte & deutschsprechende Abfahrten

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==