Südsee 2020-21

142 Allgemeine Informationen Französisch Polynesien Einreise : Für die visumfreie Einreise benötigen D/A/CH-Bürger einen Reisepass. Bei Anreise via USA benötigen Sie zwingend eine elektro- nische Aufenthaltsgenehmigung (ESTA) und ei- nen elektronischen Reisepass. Vorläufige Rei- sepässe werden in USA nicht anerkannt, eine Einreise ist in diesem Fall nur mit Visum mög- lich (vorab beantragen); gleiches gilt für Kinder mit Kinderpass. Kinder mit elektronischem Reisepass und eigenem, elektronischem ESTA reisen visumfrei ein. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebedingungen kurzfristig än- dern können. Falls Sie einen längeren Aufent- halt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung. Ortszeit : Tahiti liegt während der europä- ischen Sommerzeit 12 (sonst 11) Std. hinter Mitteleuropa. Sprache : Französisch und Tahitianisch sind of- fizielle Landessprachen. Englisch ist verbreitet. Währung und Zahlungsmittel : Landeswäh- rung ist der Pazifische Franc, der in einem festen Verhältnis zum Euro steht. EUR 1 ent- spricht CFP 120, CHF 1 = ca. CFP 105. Kreditkar- ten werden akzeptiert (evtl. wird eine Gebühr berechnet). An einigen Geldautomaten können Sie auch mit EC-Karte abheben. Gesundheit : Eine Reiseapotheke sollte immer mitgeführt werden. Die ärztliche Versorgung auf Tahiti ist ausgezeichnet, Einrichtungen auf allen Inseln werden ständig hygienischen Kontrollen unterzogen. Von kleineren Inseln kann ein Kran- kentransport nach Tahiti notwendig werden. Impfungen zur Einreise sind nicht vorgeschrie- ben, außer Sie reisen aus einem Gelbfiebergebiet ein. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, sofern Ihre Reise zuvor durch Südamerika führt. Für Französisch Polynesien werden folgende Imp- fungen empfohlen: Hepatitis A, Diphterie, Teta- nus und Keuchhusten; bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition zusätzlich: Hepatitis B, Masern, Pneumokokken, Influenza und Ty- phus. Ein Gesundheitsrisiko stellen Stechmücken dar, die Dengue-Fieber übertragen können. Wir empfehlen daher umfassenden Mückenschutz. Französisch Polynesien gilt als malaria- und po- liofrei. Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige eingehende medizinische Bera- tung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.) Transport und Verkehr : Es herrscht Rechts- verkehr. Die Inselstraßen sind gut ausgebaut, Seitentäler nur über Schotterwege erreichbar. In Papeete ist mit starkem Verkehr zu rechnen. Pitcairn Einreise : Deutsche, Schweizer und Österrei- cher benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass und bezahlen bei Ankunft z.Zt. USD 50,- für ein Visum, sofern der Aufenthalt 13 Tage nicht überschreitet. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebedingungen kurzfristig ändern können. Falls Sie einen längeren Auf- enthalt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung. Ortszeit : Die Insel Pitcairn liegt im Winter 9 Std. hinter MEZ und während der europä- ischen Sommerzeit 10 Std. Sprache : Landessprachen sind Pitkern und Eng- lisch. Pitkern entstand einst aus Tahitianisch und Englisch und wird von denMenschen auf Pitcairn und einigen auf Norfolk Island gesprochen. Währung und Zahlungsmittel : Die Landeswäh- rung ist der Neuseeländische Dollar (NZD 1 = ca. EUR 0,58; bzw. CHF 0,65 Stand: September 2019). Reiseschecks können gewechselt und Kreditkarten belastet werden. Gesundheit : Bei Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Im Rahmen einer Weltreise informieren Sie sich bitte frühzeitig, ob Sie zuvor in einem Gelbfiebergebiet unter- wegs sind. Für alle Reisenden über 1 Jahr ist eine Gelbfieberimpfung erforderlich, sofern Sie zuvor in einem Gelbfiebergebiet waren. Auf Pitcairn gibt es eine Ambulanz. Ausrei- chender Krankenschutz ist obligatorisch. Eine gute Reiseapotheke sollte auf jeden Fall mit- geführt werden. Für Pitcairn werden folgende Impfungen empfohlen: Hepatitis A, Diphterie, Tetanus und Keuchhusten; bei Langzeitaufent- halt oder besonderer Exposition zusätzlich: Hepatitis B, Masern, Pneumokokken und In- fluenza. Ein Gesundheitsrisiko auf Pitcairn sind Stechmücken. Denn diese können Dengue- Fieber übertragen. Wir empfehlen Ihnen einen umfassenden Mückenschutz. Die aufgezeigten Informationen ersetzen keine vorherige einge- hende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.) Transport und Verkehr : Auf Pitcairn gibt es einige Straßen, auf denen Sie vermutlich nur zu Fuß oder im Rahmen eines Transfers unter- wegs sein werden. Osterinsel Einreise : D/A/CH-Bürger benötigen bei Einrei- se einen (vorläufigen) Reisepass mit einer Gül- tigkeit von min. 6 Monaten. Sie erhalten eine Einreisekarte, die Tarjeta de Turismo, die für einen touristischen Aufenthalt von max. 90 Tage berechtigt. Diese muss bei Ausreise abge- geben werden. Bei Verlust wird durch die Poli- zei eine Ersatzkarte ausgestellt. Der Kinderpass wird i.d.R. akzeptiert, ist allerdings nicht offiziell anerkannt. Bei Reisen mit Kindern gelten strikte Vorschriften. Sofern nur ein Elternteil mit min- derjährigen Kindern reist, muss eine notariell beglaubigte Reisegenehmigung mit Apostille mitgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebedingungen kurzfristig ändern können. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität als auf- geführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung. Ortszeit : Die Ortszeit liegt 6 Std. im Sommer, 8 Std. im Winter und 7 Std. in der Übergangszeit hinter MEZ. Auf der Osterinsel gibt es Sommer- zeit. Wann diese beginnt und endet wird vom chi- lenischen Staat jedes Jahr kurzfristig entschieden. Sprache : Spanisch ist Amtssprache. Von machen Einheimischen wird Rapanui, ein polynesischer Dialekt, gesprochen. Englisch ist verbreitet. Währung und Zahlungsmittel : 1.000 Chile- nische Pesos entsprechen ca. EUR 1,25 bzw. CHF 1,36 (Stand: September 2019). Am Geld- automat der Bank in Hanga Roa kann mit EC- Karte Geld abgehoben werden (max. 400.000 Pesos). Kreditkarten werden von den meisten Hotels und Restaurant akzeptiert. Gesundheit : Reisende aus Europa benötigen zur Einreise keine Impfungen. Die ärztliche Versorgung auf Rapa Nui ist gut. Es gibt ein kleines Krankenhaus. Eine Reiseapotheke sollte immer mitgeführt werden. Für die Os- terinsel empfohlene Impfungen: Hepatitis A, Diphterie, Tetanus und Keuchhusten; bei Lang- zeitaufenthalt oder besonderer Exposition zu- sätzlich: Hepatitis B, Masern, Pneumokokken, Typhus, Tetanus und Influenza. Stechmücken, die Dengue-Fieber übertragen können, sind ein Gesundheitsrisiko. Wir empfehlen umfas- senden Mückenschutz. Die Osterinsel gilt als malaria- und poliofrei. Die aufgezeigten In- formationen ersetzen keine vorherige einge- hende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner. (Für eintretende Schäden, die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.) Transport und Verkehr : Rechtsverkehr. Es gibt wenige Straßen, einige sind nicht asphaltiert.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==