Afrika 2019-20

137 Camperreise Namibia Detaillierte Preise und Informationen siehe Web- code: 255 Mit dem Allrad-Camper von Bobo Campers und vorreservierten Campingplätzen können Sie diese Reise durch grandiose Landschaf- ten und über holprige Schotterpisten zu den Höhepunkten Namibias entspannt genießen. Und das alles im eigenen Tempo. Das eigene Bett ist immer mit dabei, aber das Fahrzeug ist wendiger, geländegängiger und kleiner als ein Wohnmobil. Mit nur wenigen Handgriffen ist das Schlafgemach auf- und wieder abgebaut und nicht von der Hitze des Tages aufgeheizt. Die große, geschlossene Ladefläche bietet Platz für das benötigte Campingequipment, einige Getränke und Lebensmittel und das persön- liche Reisegepäck. Schlafen unter dem Ster- nenhimmel, Kochen auf offenem Feuer - das ist das Leben in freier Natur in Namibia. sprochen werden. Der Campingplatz liegt am Fuß des höchsten Berges Namibias, hier gibt es etliche Wanderwege, aber auch Jahrhundert alte Felsmalereien, die von einem frühen Le- ben in dieser Region zeugen. Ü: Campingplatz White Lady Lodge 13. Tag: Brandberg – Twyfelfontein (ca. 110 km). Rund um Twyfelfontein finden Sie weitere Felsmalereien, die besichtigt werden können. Weitere interessante geologische Formationen in der Gegend sind der verbrannte Berg, die Or- gelpfeifen und die Dolomit-Spalten. Ü: Camping- platz Khorixas. 14. Tag: Twyfelfontein – Etosha Nationalpark (ca. 250 km). Unterwegs zum Etosha Nationalpark können Sie an optionalen Führungen durch den Verstei- nerten Wald teilnehmen. Hier liegen rund 260 Millionen Jahre alte, versteinerte Bäume oder besuchen Sie die Vingerklip, einen durch Was- sererosion geformten Kalksteinkegel im Ugab- tal. 2 Ü: Campingplatz Okaukuejo Restcamp. 15. Tag: Etosha Nationalpark. Von Wasserstelle zu Wasserstelle geht es auf der Pirsch nach den verschiedenen Wildtieren wie Zebras, Elefanten und den vielen Antilo- penarten. Verweilen Sie solange Sie wollen und mit etwas Glück schleicht sich eine Groß- katze in Ihr Blickfeld und bietet sich als atem- beraubendes Fotomotiv an. 16. Tag: Etosha Nationalpark (ca. 70 km). Das Restcamp bietet ein sehr gut besuchtes und gut zu beobachtendes Wasserloch, an dem selbst bei Nacht reges Treiben herrscht. Ü: Campingplatz Halali Restcamp. 17. Tag: Etosha Nationalpark – Waterberg Pla- teau (ca. 390 km). Via Tsumeb, wo ein großer Meteorit zu be- staunen ist, und Otjiwarongo fahren Sie bis zum Waterberg Plateau. Dieser große Natio- nalpark diente von Beginn an dem Schutz ver- schiedener seltener und bedrohter Tierarten, Nashörner aber auch Büffel, die Sie im Etosha Nationalpark nicht gesehen haben, sind hier beheimatet. Ü: Campingplatz Waterberg Rest- camp. 18. Tag: Waterberg Plateau – Windhoek (ca. 250 km). Nach einer letzten Pirschfahrt erfolgt die Rückfahrt über Okahandja, wo Sie noch ein paar handgeschnitzte Holztiere als Souvenir erstehen können, nach Windhoek. Ü: Camping- platz Arebush Travel Lodge. 19. Tag: Windhoek (ca. 50 km). Rückgabe Ihres Mietwagens am Depot und Transfer zum Flughafen Windhoek und Ende der Reise. Auf einen Blick • 19 Tage Allrad-Campertour mit Dachzelt • ab/bis Windhoek • vorgebuchte Campingstellplätze Termine: täglich Preisbeispiel (pro Person bei Doppelbelegung): 01.04.2020 - 28.04.2020 € 1.575 Leistungen : Bobo Discoverer DC 4x4 mit zwei Dachzel- ten inklusive Campingausrüstung und CDW Maxi Ver- sicherung (Mietbedingungen S. 27-31); vorgebuchte Campingstellplätze, Flughafentransfer, Infomaterial. Nicht eingeschlossen : Benzin, Eintrittsgelder, Ver- pflegung, Getränke.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc4MQ==